Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

P.S.I. Events

Bestleistungen in der Dressur

18.06.2017

Im Viereck standen am Sonntag die Kür-Finals bei den Jungen Reiter und den Ponyreiter an, die weitere goldene Schleifen für Deutschland einbrachten.

Bei den Jungen Reitern erreichte Hannah Erbe nicht nur den Sieg, sondern auch ihre persönliche Kür-Bestleistung auf diesem Niveau. Im Sattel ihres 10-jährigen Carabas-Sohns Carlos knackte sie sogar die 80-Prozent-Marke. 80,417 Prozent waren für Semmieke Rothenberger mit Dissertation und Anna-Christina Abbelen mit First Lady heute nicht zu schlagen – sie belegten dicht beieinander mit 76,792 und 76,458 Prozent Rang zwei und drei. „Es hat hier sehr viel Spaß gemacht“, freute sich die 17-jährige Krefelderin Erbe nicht nur über das schöne Hagener Viereck, sondern auch darüber, dass Carlos heute sehr konzentriert war und auf alle ihre Hilfen direkt reagiert habe.

Die amtierende Triple-Europameisterin der Ponyreiter, Lucie-Anouk Baumgürtel legte heute ebenfalls nochmal einen drauf. Im Kür-Finale verließ sie mit Massimiliano FH und 82,292 Prozent die Prüfung – auch hier ist das die persönliche Bestleistung. „Massimiliano ist nicht so einfach, aber er gibt mir sehr viel“, erklärte die 13-Jährige, die sich bei „einem der schönsten Turniere überhaupt“ sichtlich wohl gefühlt hat. Jana Lang aus Schmidgaden zeigte auf Rang zwei ebenfalls eine Topleistung, die den Richter 81,125 Prozent wert war. Damit setzte sie sich, wie Baumgürtel, deutlich von der Konkurrenz ab. Die Dänin Louise Christensen (77.708 Prozent) und Nele Löbbert aus Witten (77.167 Prozent) rangierten mit Vegelins Goya und Contra an dritter und vierter Stelle.

In der I-Tour der Jungen Reiter haben sich die Karten gemischt, zumindest innerhalb der Top-Drei. Luca Michels aus Münster, der in der Mannschaftswertung noch dritter hinter Semmieke Rothenberger und Lisa Breimann wurde, sicherte sich in der Qualifikation den zweiten Rang hinter Rothenberger und überholte die Bad Homburgerin schlussendlich im Kür-Finale am Sonntagmorgen. 75.042 Prozent erreichte der 19-Jährige im Sattel seines großen 9-jährigen Rheinländers Rendezvous (Riccione x Weltmeyer). Rothenberger und Dissertation wurden mit 74.792 Prozent zweite vor Ann-Sophie Lücker aus Bad Zwischenahn, die mit Fairmont mit 74.083 Prozent bewertet wurde. Das kleine Finale der I-Tour machten Sophie Stilgenbauer mit Sharon (70.583 Prozent), die Russin Anna Aristova mit Laetare (68.375 Prozent) und Vanessa Creech-Teraud aus Kanada mit Fleur De Lis (68.250 Prozent) unter sich aus.

Für alle, die nicht LIVE vor Ort dabei sein können, haben wir eine tolle Lösung! In Kooperation mit @ClipMyHorse.TV werden alle Prüfungen auf dem Springplatz und ab Donnerstag alle Prüfungen im Dressurstadion LIVE und kostenlos übertragen. Hier kommt Ihr zum kostenlosen Livestream: http://www.clipmyhorse.tv/onair

Foto 1: Lucie-Anouk Baumgürtel & Massimilliano FN. © Fotodesign gr. Feldhaus

Foto 2: Hannah Erbe (GER) & Carlos. © Fotodesign gr. Feldhaus

P.S.I. Events